Grundsätze der Datenverarbeitung 

Sie haben dieses Dokument erhalten, oder Sie sind über einen Link auf diese Seite gekommen, weil Sie sich über unseren Umgang mit (Ihren) personenbezogenen Daten informieren wollen, die Sie uns freiwillig mitteilen.

Um unsere Informationspflichten nach den Art. 13  der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) zu erfüllen, stellen wir Ihnen nachfolgend gerne unsere Informationen zum Datenschutz dar:

Bewerbungsverfahren

Bezeichnung der Verarbeitungstätigkeit

Bewerbungsverfahren

Identität der verantwortlichen Stelle und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen 

XPROMA GmbH  

Oelstorfer Landstraße 19  

21376 Salzhausen 

 

Vertreten durch:  

Ralf Kolsen – Geschäftsführer  

Kontakt:  

Tel.: +49 4172 978 99 0 

E-Mail: info@xproma.com 

 

Zweck der Verarbeitung 

Die von Ihnen im Rahmen der Bewerbung auf eine ausgeschriebene Stelle übermittelten personenbezogenen Daten werden ausschließlich zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Bewerbung im Stellenbesetzungsverfahren verarbeitet. Auch Initiativ-Bewerbungen werden einzig zu dem Zweck verarbeitet, offene Stellen mit den in Ihrer Bewerbung genannten Qualifikationen übereinzubringen. 

 

Rechtsgrundlagen der Verarbeitung 

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten im Einklang mit den Bestimmungen der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), soweit dies für die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses mit uns erforderlich ist. Rechtsgrundlage ist dabei Art. 88 DSGVO i. V. m. § 26 BDSG-neu sowie ggf. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Anbahnung oder Durchführung von Vertragsverhältnissen. 

 

Kategorien der personenbezogenen Daten 

Wir verarbeiten nur solche Daten, die im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung stehen. Dies können allgemeine Daten zu Ihrer Person (Name, Anschrift, Kontaktdaten etc.), Angaben zu Ihrer beruflichen Qualifikation und Schulausbildung, Angaben zur beruflichen Weiterbildung sowie ggf. weitere Daten sein, die Sie uns im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung übermitteln.

Empfänger der personenbezogenen Daten  

Wir geben Ihre personenbezogenen Daten innerhalb unseres Unternehmens ausschließlich an die Bereiche und Personen weiter, die diese Daten zur Erfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Pflichten bzw. zur Umsetzung unseres berechtigten Interesses benötigen 

Ihre personenbezogenen Daten werden in unserem Auftrag auf Basis von Auftragsverarbeitungsverträgen nach Art. 28 DSGVO verarbeitet. In diesen Fällen stellen wir sicher, dass die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Einklang mit den Bestimmungen der DSGVO erfolgt. Die Kategorien von Empfängern sind in diesem Fall (Personalabteilung, Geschäftsführung und die Fachabteilung) 

Eine Datenweitergabe an Empfänger außerhalb des Unternehmens erfolgt ansonsten nur, soweit gesetzliche Bestimmungen dies erlauben oder gebieten, die Weitergabe zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen erforderlich ist oder uns Ihre Einwilligung vorliegt. 

 

Übermittlung von personenbezogenen Daten an ein Drittland 

Drittländer sind Länder außerhalb der Europäischen Union bzw. des Europäischen Wirtschaftsraums. Eine Datenübermittlung in ein Drittland findet nicht statt und ist auch zukünftig nicht geplant. 

 

Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten 

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten solange dies für die Entscheidung über Ihre Bewerbung erforderlich ist. Ihre personenbezogenen Daten bzw. Bewerbungsunterlagen werden maximal sechs Monate nach Beendigung des Bewerbungsverfahrens (z. B. der Bekanntgabe der Absageentscheidung) gelöscht, sofern nicht eine längere Speicherung rechtlich erforderlich oder zulässig ist.  

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten darüber hinaus nur, soweit dies gesetzlich oder im konkreten Fall zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen für die Dauer eines Rechtsstreits erforderlich ist. Für den Fall, dass Sie einer längeren Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten zugestimmt haben, speichern wir diese nach Maßgabe Ihrer Einwilligungserklärung.  

Kommt es im Anschluss an das Bewerbungsverfahren zu einem Beschäftigungsverhältnis, Ausbildungsverhältnis oder Praktikantenverhältnis, werden Ihre Daten, soweit erforderlich und zulässig, zunächst weiterhin gespeichert und anschließend in die Personalakte überführt. 

 

Betroffenenrechte  

Nach der Datenschutz-Grundverordnung stehen Ihnen folgende Rechte zu: Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, so haben Sie das Recht Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO).  

Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO).  

Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 17, 18 und 21 DSGVO). Ihren Widerspruch richten Sie an info@xproma.com

Wenn Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben oder ein Vertrag zur Datenverarbeitung besteht und die Datenverarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren durchgeführt wird, steht Ihnen gegebenenfalls ein Recht auf Datenübertragbarkeit zu (Art. 20 DSGVO).  

Auskunftsersuchen, den Widerruf erteilter Einwilligungen oder die Wahrnehmung Ihrer Betroffenenrechte richten Sie bitte an den unter 2. genannten Verantwortlichen. Sollten Sie von Ihren oben genannten Rechten Gebrauch machen, prüft die verantwortliche Stelle, ob die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür erfüllt sind. Weiterhin besteht ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Unternehmenssitzes wenden.  

 

Betroffenenrechte  

Die Bereitstellung personenbezogener Daten im Rahmen von Bewerbungsprozessen ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben. Sie sind somit nicht verpflichtet, Angaben zu Ihren personenbezogenen Daten zu machen. Bitte beachten Sie jedoch, dass diese für die Entscheidung über eine Bewerbung bzw. einen Vertragsabschluss in Bezug auf ein Beschäftigungsverhältnis mit uns erforderlich sind. Soweit Sie uns keine personenbezogenen Daten bereitstellen, können wir keine Entscheidung zur Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses treffen. Wir empfehlen, im Rahmen Ihrer Bewerbung nur solche personenbezogenen Daten anzugeben, die zur Durchführung der Bewerbung erforderlich sind. 

 

Automatisierte Entscheidungsfindung 

Da die Entscheidung über Ihre Bewerbung nicht ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung beruht, findet keine automatisierte Entscheidung im Einzelfall im Sinne des Art. 22 DSGVO statt.

Kontaktformular

Sie haben dieses Dokument erhalten, oder Sie sind über einen Link auf diese Seite gekommen, weil Sie sich über unseren Umgang mit (Ihren) personenbezogenen Daten informieren wollen, die Sie uns freiwillig über das Kontaktformular mitteilen.

Um unsere Informationspflichten nach den Art. 13  der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) zu erfüllen, stellen wir Ihnen nachfolgend gerne unsere Informationen zum Datenschutz dar:

Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich?

XPROMA GmbH

Oelstorfer Landstr. 19

21376 Salzhausen

Telefon: +49 4172 978 99 40

E-Mail: info@xproma.com

Sie finden weitere Informationen zu unserem Unternehmen, Angaben zu den vertretungsberechtigten Personen und auch weitere Kontaktmöglichkeiten in unserem Impressum auf unserer Internetseite.

Welche Daten von Ihnen werden von uns verarbeitet? Und zu welchen Zwecken?

Wir haben diese Informationen von Ihnen über das Kontaktformular erhalten. Wir benötigen zu diesem Zeitpunkt nur folgende Daten von Ihnen:

DATENKATEGORIE

E-Mail Adresse

MUSTERDATENSATZ

E-Mail: mm@domain.de

Die Datenerhebung folgt dem Prinzip der Datenminimierung, d.h. es werden nur die Daten erhoben, die für die Zwecke absolut erforderlich sind. Zu diesem Zeitpunkt ist dies ausschließlich die E-Mail Adresse, sie ist somit eine Pflichtangabe.

Der Zweck dient

  • der gegenseitigen Kontaktaufnahme (E-Mail)

Eine Datenverarbeitung zu anderen Zwecken kommt nur dann in Betracht, wenn die insoweit erforderlichen rechtlichen Vorgaben gemäß Art. 6 Abs. 4 DS-GVO vorliegen.

Etwaige Informationspflichten nach Art. 13 Abs. 3 DS-GVO und Art. 14 Abs. 4 DS-GVO werden wir in dem Fall selbstverständlich beachten.

Sollten Sie weitere personenbezogene Daten in das Formular eingegeben haben, denkbar sind:

  • Telefonnummer
  • Handynummer
  • postalische Adresse
  • Vorname
  • Nachname

so werden diese Daten ebenfalls verarbeitet werden.

Es werden von uns keine Datenverkäufer oder andere externe Quellen genutzt, um an personenbezogene Daten zu gelangen.

Auf welcher rechtlichen Grundlage basiert das?

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten ist grundsätzlich – soweit es nicht noch spezifische Rechtsvorschriften gibt – Art. 6 DS-GVO. Hier kommt ausschließlich folgende Erlaubnisnorm in Frage:

  • Einwilligung – Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO

Wenn personenbezogene Daten auf Grundlage einer Einwilligung von Ihnen verarbeitet werden, haben Sie das Recht, die Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft uns gegenüber zu widerrufen.

Wie lange werden die Daten gespeichert?

Wir verarbeiten die Daten, solange dies für den jeweiligen Zweck erforderlich ist.

Wir nehmen die Löschung Ihrer Daten unverzüglich vor nach:

  • 17 Abs. 1 lit. a (der Zweck der Erhebung ist weggefallen)
  • 17 Abs. 1 lit. b (Widerruf durch Sie selbst)
  • 17 Abs. 1 lit. c (Widerspruch gegen die Verarbeitung)

Grundsätzlich nehmen wir gegen Ende eines Kalenderjahres eine Prüfung von Daten im Hinblick auf das Erfordernis einer weiteren Verarbeitung vor. Aufgrund der Menge der Daten erfolgt diese Prüfung im Hinblick auf spezifische Datenarten oder Zwecke einer Verarbeitung.

Selbstverständlich können Sie jederzeit (s.u.) Auskunft über die bei uns zu Ihrer Person gespeicherten Daten verlangen und im Falle einer nicht bestehenden Erforderlichkeit eine Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen.

An welche Empfänger werden die Daten weitergegeben?

Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte findet grundsätzlich nur statt, wenn dies für die Durchführung des Vertrages mit Ihnen erforderlich ist, die Weitergabe auf Basis einer Interessenabwägung i.S.d. Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO zulässig ist, wir rechtlich zu der Weitergabe verpflichtet sind oder Sie insoweit eine Einwilligung erteilt haben.

Mögliche Empfänger sind:

  • Aufsichtsbehörde
  • andere Rechtsorgane
  • Anwälte

Es ist nicht geplant Ihre Daten in ein Drittland, d.h. ein Land außerhalb der EU oder des EWR weiterzuleiten. Diese Länder wären z.B. USA oder demnächst (nach dem BREXIT) wahrscheinlich auch Großbritannien. Bei der Nutzung von E-Mail Korrespondenz ist aufgrund des E-Mail Systems allerdings nicht ausgeschlossen, dass Daten in Drittländer übermittelt werden.

Wo werden die Daten verarbeitet?

Ihre personenbezogenen Daten werden von uns ausschließlich auf der firmeneigenen Infrastruktur oder in Rechenzentren verarbeitet, die in der Europäischen Union / dem Europäischen Wirtschaftsraum betrieben werden.

Ihre Rechte als “Betroffene”

  1. Sie haben das Recht auf Auskunft über die von uns zu Ihrer Person verarbeiteten personenbezogenen Daten.

Bei einer Auskunftsanfrage, die nicht schriftlich erfolgt, bitten wir um Verständnis dafür, dass wir dann ggf. Nachweise von Ihnen verlangen, die belegen, dass Sie die Person sind, für die Sie sich ausgeben.

  1. Ferner haben Sie ein Recht auf Berichtigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung, soweit Ihnen dies gesetzlich zusteht.
  2. Ferner haben Sie ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben. Gleiches gilt für ein Recht auf Datenübertragbarkeit.
  3. Insbesondere haben Sie ein Widerspruchsrecht nach Art. 21 Abs. 1 und 2 DSGVO gegen die Verarbeitung Ihrer Daten im Zusammenhang mit einer Direktwerbung, wenn diese auf Basis einer Interessenabwägung erfolgt.
  4. Sofern wir Ihre Daten verarbeiten und Sie dafür eine Einwilligung abgegeben haben, haben Sie das jederzeitige Recht, die Einwilligung der Verarbeitung für die Zukunft zurückzuziehen. Bis zum Zeitpunkt des Widerrufs bleibt die Verarbeitung jedoch rechtswirksam.
  5. Ihre Daten werden nicht verwendet um eine automatisierte Entscheidungs-findung herbeizuführen, oder um Benutzerprofile anzufertigen.
  6. Sie haben das Recht, sich über die Verarbeitung personenbezogenen Daten durch uns bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren. Eine Liste der Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten können Sie folgendem Link  entnehmen: Liste der Aufsichtsbehörden 

Besucher- /innen-Registrierung im Zuge der Corona-Krise

Bezeichnung der Verarbeitungstätigkeit

Besucher– /innen-Registrierung im Zuge der Corona-Krise.

Identität der verantwortlichen Stelle und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen 

XPROMA GmbH  

Oelstorfer Landstraße 19  

21376 Salzhausen 

 

Vertreten durch:  

Ralf Kolsen – Geschäftsführer  

Kontakt:  

Tel.: +49 4172 978 99 0 

E-Mail: info@xproma.com 

Zweck der Verarbeitung 

Vor dem Hintergrund der sehr dynamischen Verbreitung des SARS-CoV-2 Virus und den damit verbundenen Erkrankungen an COVID-19 müssen unverzüglich umfänglich wirksame Maßnahmen zur Verzögerung der Ausbreitungsdynamik, zur Unterbrechung von Infektionsketten und zur Nachvollziehbarkeit der Infektionsketten ergriffen werden. Um mögliche Infektionsketten nachvollziehen zu können, werden die Kontaktdaten aller Besucher*innen erfasst. 

Rechtsgrundlagen der Verarbeitung 

Die Verarbeitung der in der personenbezogenen Kontaktdaten kann auf Art. 6 Abs. 1 Buchst. c DSGVO i.V.m. der Allgemeinverfügung i.V.m. § 28 Abs. 1 IfSG gestützt werden.

Kategorien der personenbezogenen Daten 

Besucher-/ innen-Daten (Datum, Uhrzeit, Nachname, Vorname, Telefonnummer, EMail-Adresse, Adressdaten).

Empfänger der personenbezogenen Daten  

Auf Anforderung alle staatlichen Einrichtungen im Einklang mit dem IfSG sowie die jeweiligen Fachabteilung der Fa. XPROMA die für die Verwaltung der Besucherlisten verantwortlich sind. 

Übermittlung von personenbezogenen Daten an ein Drittland 

Drittländer sind Länder außerhalb der Europäischen Union bzw. des Europäischen Wirtschaftsraums. Eine Datenübermittlung in ein Drittland findet nicht statt und ist auch zukünftig nicht geplant. 

Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten 

Bei Beendigung der Gefahrensituation durch den Corona Virus werden die damit im Zusammenhang verarbeiteten personenbezogenen Daten unwiederbringlich gelöscht. 

 

Betroffenenrechte  

Nach der Datenschutz-Grundverordnung stehen Ihnen folgende Rechte zu: Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, so haben Sie das Recht Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO).  

Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO).  

Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 17, 18 und 21 DSGVO). Ihren Widerspruch richten Sie an info@xproma.com

Wenn Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben oder ein Vertrag zur Datenverarbeitung besteht und die Datenverarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren durchgeführt wird, steht Ihnen gegebenenfalls ein Recht auf Datenübertragbarkeit zu (Art. 20 DSGVO).  

Auskunftsersuchen, den Widerruf erteilter Einwilligungen oder die Wahrnehmung Ihrer Betroffenenrechte richten Sie bitte an den unter 2. genannten Verantwortlichen. Sollten Sie von Ihren oben genannten Rechten Gebrauch machen, prüft die verantwortliche Stelle, ob die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür erfüllt sind. Weiterhin besteht ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Unternehmenssitzes wenden.  

Home